Teenagerlager 2016 – Ein Segen sein

Teenagerlager 2016 – Ein Segen sein

Das jährliche synodale Teenagerlager wurde am Heyshope-Damm in der Nähe von Piet Retief vom 8. bis zum 11.

Dezember 2016 gehalten. Thema des Lagers war „Ein Segen Sein.“

Pastor Kurt Böhmer hielt einleitend zum Thema einen Vortrag mit allgemeinen Überlegungen über zwischenmenschliche Beziehungen. Kernaussage war, dass der Erfolg dieser Beziehungen wesentlich von unserer Einstellung zu den anderen und unserer Interaktion mit ihnen abhängt.

Daraufhin ließen wir uns Zeit, um dieses Thema mit den Teenagern in seinem biblischen Kontext zu betrachten. Nebst vielen anderen biblischen Texten zum Thema, „Ein Segen sein“, gibt es
den wunderbaren Bericht über die schwangere Maria, die einen Besuch bei Elisabeth macht. Maria wird zum Segen, da sie Christus zu Elisabeth bringt. Das Spannende hier ist, dass Maria ein Segen ist, ehe sie darüber nachgedacht hat, ehe sie überhaupt überlegt hat, etwas zu tun. Und wie Maria Christus zu Elisabeth brachte und zum Segen wurde, so bringen auch wir, die wir Christus in der Taufe angezogen haben, ihn zu den Menschen, werden zum Segen für andere Menschen.

Teenagerlager 2016 – Ein Segen seinZum Schluss half Pastor Roland Johannes den Kindern, einmal über das eigene Leben zu reflektieren und zu überlegen, wo sie bereits ein Segen für andere waren, und wie sie das auch weiterhin sein können.

Am Samstagnachmittag haben die Kinder zur praktischen Ausführung des Themas gebastelt. Die Jungs machten Kreuze und die Mädchen backten Kekse, und diese wurden als Geschenke am Sonntag in der Gemeinde Panbult verschenkt.

Nebst den Vorträgen hatten die Kinder ihren Spaß am Singen und Spielen der Instrumente unter der liebevollen Aufsicht von Edeltraut Johannes. Selbstverständlich machten sie in ihrer Freizeit auch Sport und Spiele und freuten sich an ihrer Gemeinschaft untereinander.

Wir freuen uns, dass unsere neuen Teenagereltern, Ralph und Liesl Voigts, das Lager mit viel Kompetenz und Liebe vorbereitet und durchgeführt haben. Vielen Dank!

Ein herzlicher Dank gilt denen, in dessen Häusern wir übernachtet haben: Laban und Lore Meyer, Edmund und Dingla Böhmer, Norman und Sigrid Weber, Friedel und Nettie Meyer,
Bakkies Böhmer und Eckhardt und Ingrid Paul. Die Frauen der Gemeinde Panbult sorgten für die Mittagsmahlzeiten, und Eckhardt Paul und Friedel Meyer standen überall mit Rat und Tat zur Hilfe. Wir wurden gut versorgt. Vielen Dank! Wir sind euch zu Dank verpflichtet für eure Bereitschaft, diesen Liebesdienst in der Synode auszuüben.

Das Lager wurde mit dem Gottesdienst in Panbult beendet.

Pastor Martin Paul, Pretoria

 

Recent posts
Liebe handeln: Agape im Alltag leben

Liebe handeln: Agape im Alltag leben

Pastor Tobias Ahlers, Shelley Beach Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen! 1. Korinther 16, 14 ,Liebe‘ ist ein…

Leiden und Klagen

Leiden und Klagen

Pastor Tobias Ahlers, Shelley Beach Wenn Gott gut ist, warum lässt er dann Leid zu? Diese oft gestellte Frage ist…

30 Jahre Internationaler Lutherischer Rat (ILC)

30 Jahre Internationaler Lutherischer Rat (ILC)

Ein Bericht von selk_news, mit Genehmigung abgedruckt Im Festgottesdienst anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) am 14.…

Interview mit Pastor Christian Tiedemann

Interview mit Pastor Christian Tiedemann

Teil der Serie: Ehemalige FELSISA Pastoren im Ausland Pastor Tiedemann, könntest du uns zu Beginn ein paar Worte zu deiner…

Rezension: Diebin des Herzens von Maria Albers

Rezension: Diebin des Herzens von Maria Albers

Stephanie Schulz, Kirchdorf Als Maria mir das erste Mal erzählte, dass sie ein Buch geschrieben hat und es veröffentlicht wird,…

CATEGORIES