Jugendtag 2016 in Pretoria Liesel Paul, Pretoria

Jugendtag 2016 in Pretoria

Gaudete! Gaudete! (Freuet euch! Freuet euch!) so öffnete der Jugendchor den 73. Jugendtag in Pretoria bei der Deutschen Schule.

Fröhlich und mit viel Begeisterung sang die Jugend unter der ausgezeichneten Leitung von Bernhard Böhmer im Gottesdienst von dreichörigen Stücken bis zu einem sechsstimmigen Kanon. In diesem Jahr fanden der Gottesdienst und das Singen in der Aula der Deutschen Schule statt. Mit der guten Akustik, instrumentalen Begleitung und vielen Jugendlichen klang das Singen besonders schön und machte denn Zuhörern und der Jugend große Freude. Pastor Helmut Paul und Pastor Dr. Karl Böhmer hielten den Gottesdienst.

In der Pause nach dem Gottesdienst freuten sich Freunde, Verwandte und Bekannte riesig sich wiederzusehen. Nach einer Tasse Kaffee oder Tee und etwas Herrlichem zum Knabbern, ging es los mit der zweiten Hälfte. Zuerst kam der Kinderchor an die Reihe und dann die Einzelchöre der verschiedenen Jugendgruppen. Beim ersten Takt der Instrumente und der lustigen Stimmung im Raum ging das Volksliedersingen nun richtig los, denn alles ist ja Du-waka-du-waka-du. Anco anco und das Du-waka-du wurden noch gleich zweimal gesungen! Die Jugend schloss ab mit dem Jugendtagsschlager „Freunde hat man nie genug zum Feiern und im Leben!“

Nach einem herrlichen Mittagessen trafen sich alle beim Sportfeld und es ging los mit der Polonaise. Die Bläser sorgten dafür, dass die Jugend im Takt marschierte. Los ging es mit dem Staffellauf, Pille, Volleyball, Ball-Übern-Strick, Touch und Tauziehen. Sogar die kleinen Kinder waren schon eifrig beim Sport. Bald mussten die Schiedsrichter die Sportbälle suchen, die angeblich „verschwunden“ waren. Wir freuen uns mit allen Siegern dieses Tages.

Viel zu schnell war der Tag vorbei und wurde abgeschlossen mit einer Abendandacht, die Pastor Michael Ahlers hielt. Genau wie uns die Haare am Körper immer wieder nachwachsen, wenn wir sie abrasiert haben, so werden wir auch immer wieder versucht und die Sünde wächst bei uns nach. Wir brauchen darum ständig die Vergebung unserer Sünden und die geistliche Nahrung, um uns vor den Angriffen des Teufels zu stärken.

Abends trafen die Jugendlichen sich wieder in der Halle zu einer Party. Der Abend wurde gefüllt mit Tanzen, Lachen und einem fröhlichen Beisammensein.

Wir danken allen, die geholfen haben, diesen Tag zu gestalten. Es war einfach fantastisch!

 

Recent posts
Liebe handeln: Agape im Alltag leben

Liebe handeln: Agape im Alltag leben

Pastor Tobias Ahlers, Shelley Beach Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen! 1. Korinther 16, 14 ,Liebe‘ ist ein…

Leiden und Klagen

Leiden und Klagen

Pastor Tobias Ahlers, Shelley Beach Wenn Gott gut ist, warum lässt er dann Leid zu? Diese oft gestellte Frage ist…

30 Jahre Internationaler Lutherischer Rat (ILC)

30 Jahre Internationaler Lutherischer Rat (ILC)

Ein Bericht von selk_news, mit Genehmigung abgedruckt Im Festgottesdienst anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) am 14.…

Interview mit Pastor Christian Tiedemann

Interview mit Pastor Christian Tiedemann

Teil der Serie: Ehemalige FELSISA Pastoren im Ausland Pastor Tiedemann, könntest du uns zu Beginn ein paar Worte zu deiner…

Rezension: Diebin des Herzens von Maria Albers

Rezension: Diebin des Herzens von Maria Albers

Stephanie Schulz, Kirchdorf Als Maria mir das erste Mal erzählte, dass sie ein Buch geschrieben hat und es veröffentlicht wird,…

CATEGORIES